Mittwoch, 27. Januar 2010

Pechsträhne und neue Projekte

Meine Pechsträhne scheint noch kein Ende zu nehmen.

Heute morgen waren wir mal super pünktlich dran. Sohn und Hund ins Auto gepackt, um zur Schule und dann zur Arbeit zu fahren. Tja, nur leider wollte das Auto heute wohl nicht mitmachen. Es tat sich nichts, gar nichts. Es wollte partout nicht anspringen. Und das ausgerechnet jetzt, wo meine Mutter in Wiesbaden zur Kur ist. Denn eigentlich ist es ja ihr Auto. Also erstmal alle wieder ausgepackt und zur Schule gelaufen. So kamen wir natürlich zu spät. Dann auf der Arbeit angerufen und frei genommen, da ich jetzt erstmal schauen musste, was ich machen soll. Nach einem kleinen tränenreichen Nervenzusammenbruch habe ich dann erstmal meine Mum angerufen. Sie hat zum Glück nicht den erwarteten riesigen Schock bekommen, wie ich befürchtet hatte, sondern nahm es ganz gelassen und hat mir gesagt, an wen ich mich wenden soll. Die Kur scheint ihr wirklich gut zu tun. Tja und jetzt hoffe ich nur, dass es nix schlimmes ist, was unserem treuen Begleiter fehlt. Abwarten.

Ich kann nur hoffen, dass das neue Jahr nicht so weiter geht und nur besser werden kann.
Obwohl ich letzte Woche schon dachte, es könne nicht mehr schlimmer werden.

Da ich jetzt aber hier festsitze und mich auch wieder beruhigt habe, konnte ich wenigstens ein paar Bilder von meinen neuen kleinen Nähprojekten machen. Es ist zwar alles noch nicht perfekt und die Tischdecke ist doch teils arg schief geworden, aber es ist ja auch noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Und hier sind meine guten Anfängerstücke:





Kommentare:

  1. na dann drueck ich mal die dauemen das nix schlimmers ist mit dem auto.. liebe gruesse

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, manchmal geht es nicht so, wie es soll und manchmal ganz und gar nicht!!!
    Das kennen wir nur zu gut...und es ist nervig.
    Da drück`ich dir auch mal die Daumen und deine genähten Sachen gefallen mir sehr.

    Weiter so und liebe Grüße

    Peggy

    AntwortenLöschen
  3. wow deine Werke gefallen mir seh.... tolle Bilder.

    Ich schick mal ganz viel positive Energie unter die Motorhaube...wenn wir Glück haben springt es Morgen wieder an :-)

    herzliche Grüße
    Iris

    AntwortenLöschen